22.04.2024

Optimale Prozesskontrolle mit eLog und dem neuen Helix-Test von W&H

Abb. 1: Mit dem neuen eLog-System von W&H lassen sich Routinetests und Aufzeichnungen über Sterilisationszyklen jetzt automatisch in einem digitalen Sterilisations-Tagebuch speichern.

Saubere Instrumente und sterile Geräte sind in einer professionell geführten zahnärztlichen Praxis selbstverständlich. Dabei ist die ordnungsgemäße und sichere Funktion von Dampfsterilisatoren von entscheidender Bedeutung. Mit dem neuen eLog-System von W&H lassen sich Routinetests und Aufzeichnungen über Sterilisationszyklen jetzt automatisch in einem digitalen Sterilisations-Tagebuch speichern. So ist gewährleistet, dass die Dokumentationspflicht jederzeit erfüllt werden kann. Darüber hinaus bringt W&H einen neuen Helix-Test auf den Markt, der für Typ-B-Sterilisatoren eine optimale Prozesskontrolle ermöglicht.

Go digital mit eLog

Zahnärztliche Praxen sind verpflichtet, Aufzeichnungen über Sterilisationszyklen und Routinetests über einen längeren, je nach länderspezifischen und gesetzlichen Vorschriften unterschiedlichen Zeitraum aufzubewahren. Mit eLog bietet W&H eine schnelle, sichere und zuverlässige digitale Lösung, die alle wesentlichen Daten online zur Verfügung stellt und so den Praxisablauf nachhaltig verbessert. Die Lösung vereinfacht nicht nur die Dokumentation, sondern spart darüber hinaus auch Zeit und Papier und schont damit die Umwelt. Das eLog-System hat eine intuitive, benutzerfreundliche Oberfläche, die zahnmedizinischem Fachpersonal die Nutzung sowie die nahtlose Integration der digitalen Datenaufzeichnung in die alltäglichen Arbeitsabläufe erleichtert. Anwender:innen haben die Möglichkeit, die Daten sicher auf ioDent® oder lokal über die W&H Steri App zu speichern. Das digitale Tagebuch ist auf einem PC oder Smart Device verfügbar und auditsicher.

Zuverlässigkeit bei der Routineüberwachung

Das verspricht der neue Helix-Test von W&H für Typ-B-Sterilisatoren. Er agiert als Hohlkörper, der aufgrund seiner physikalischen Form die schwierigsten Anforderungen an die Sterilisation von Hohlkörperinstrumenten simuliert. „Der QR-Code auf den Teststreifen ermöglicht eine vollständige Rückverfolgbarkeit und Integration mit eLog, unserer einzigartigen Funktion zur Digitalisierung und vereinfachten Führung von Sterilisationstagebüchern. Mit nur wenigen Handgriffen kann das Ergebnis des Helix-Tests nahtlos und mühelos im neuen eLog-System gespeichert werden“, so Simone Facagni, Produktmanager bei W&H.

Helix

Abb. 2: Zuverlässigkeit bei der Routineüberwachung verspricht der neue Helix-Test von W&H für Typ-B-Sterilisatoren.

Bilder/Text: W&H Dentalwerk Bürmoos GmbH

W&H Helix-Test